Obwohl die Möglichkeit der Ultraschalluntersuchung die klassische Röntgenaufnahme des Brustkorbes mit Darstellung von Herz und Lunge (Röntgen-Thorax) zurückgedrängt hat, empfiehlt sich in bestimmten Situationen nach wie vor die Anfertigung einer Röntgen-Thorax-Aufnahme. Im Rahmen der Erstdiagnostik einer Herzleistungsschwäche lassen wir eine Röntgen-Thorax-Aufnahme in der Nachbarpraxis unserer pulmologischen Kollegen (auf dem selben Flur) anfertigen. Man erhält dadurch zusätzliche Erkenntnisse über die Lungengerüststruktur und eine mögliche vermehrte  Flüssigkeitsansammlung, die auf eine Herzleistungsschwäche hinweisen können – Radiologische Diagnostik.