In den letzten beiden  Jahren wurde die Bedeutung eines funktionierenden Eisenstoffwechsels auch bei herzkranken Patienten erkannt. Vor allem für Patienten mit Herzschwäche konnte in der FAIR-HF-Studie der Nutzen einer Eisenersatztherapie für die Belastbarkeit der Patienten nachgewiesen werden. Die Wirksamkeit der Therapie setzt den Nachweis eines gestörten Eisenstoffwechsels voraus.

Entsprechend den Daten der Studie bestimmen wir die Eisenstoffwechselparameter und führen in unserer Praxis die Eisenersatztherapie durch – Eisensubstitutionstherapie. Dazu wird je nach vorliegendem Eisenmangel die erforderlich Menge in die Armvene injiziert. Durch die heute erhältlichen Eisen-Injektionslösungen wird die Gabe sehr gut vertragen.